Springe zum Seiteninhalt
Inhaltsverzeichnis
Chiwalonka
Kleinsthunde-Netzwerk

chiwalonka_q_78_200x300.png 3d Printer
3d Printer

Inhaltsverzeichnis
Chiwalonka
Kleinsthunde-Netzwerk

chiwalonka_q_78_200x300.png     3d Printer
3d Printer

Chiwalonka vom Elfenwald

Merle – die Königin unter den Farben

Merle traumhaft schön

chiwalonka_q_78_200x300.pngIn unserer Chiwalonka® Zucht wollten wir auf keinen Fall auf diese aparte Bereicherung unserer Farbskala verzichten. Merle ist auch beim Bolonka im Kommen und wunderschön. Beim Chihuahua ist Merle von Jahrzehnten durch den Sheltie eingekreuzt worden.

Die Farbe Merle ist keine modische Neuzüchtung, Merle-Gene haben sich seit Jahrhunderten bei vielen leistungsstarken Arbeitsrassen durchgesetzt und bewährt. Anschaulich kann man dies beim Australian Shepherd , Border Collie, Collie, Sheltie, Berger des Pyrénées, Beauceron, Dackel, Welsh Corgi Cardigan, Catahoula Leopard Dog, Dunker, Dogge, Pit Bull, Bobtail u.s.w. seit Jahrzehnten sehen.

Kein neuer Farbschlag also, es gibt ihn schon seit dem letzten Jahrhundert unter dieser Bezeichnung in einem traumhaften Farbenspektrum. Schon immer hat diese Farbe die Menschen fasziniert und begeistert. Farbenprächtiger als Merle geht kaum! Merlefarbene Hunde sind aus vielen Rassen nicht mehr weg zu denken, so findet die traumhaft schöne Merlezeichnung mittlerweile auch immer mehr Anhänger und Liebhaber bei den Kleinhunderassen.

Wie bei den neueren anderen Rassen, bei denen Merle in den letzen Jahren in Mode gekommen ist, wie Yorkshire Terrier, Spitz, Pomeranian, Prager Rattler, Cocker Spaniel , Pudel, Chihuahua u.s.w. kommt es für den Interessenten nun darauf an, das ein Züchter seine Merle Hunde klar deklariert.
So kann ein Käufer sicher sein, das er durch eine eindeutige Farbbezeichnung einen wunderschönen und gesunden heterozygot merlefarbenen Hund erwirbt! Ein heterozygot merlefarbener Hund, ist genauso gesund und lebensfroh wie jeder anders farbige.
Der Schritt der natürlichen Selektion, wird heute durch genetisches Fachwissen und Untersuchungen abgelöst, wodurch eine sichere und gesunde Zucht möglich ist.


Merle Bolonka

chiwalonka_q_77_200x300.pngIn unserer Zucht steht überall klar Merle drauf, wo Merle drin ist. Die Ahnentafel, der Impfausweis und der Kaufvertrag unserer Hunde sind stets mit eindeutiger Farbangabe, dadurch sind Merle – Chiwalonka, Bolonka und auch Chihuahua für unsere Welpenkäufer immer eindeutig erkennbar. Wir verwenden keine exotischen Bezeichnungen für Merle wie Patchwork, Tigerschecke, marmoriert, getigert oder z. B. schwarz mit sandfarbenen Abzeichen.

Eine klare Definition der Farbe ist für uns als seriösen Züchter selbstverständlich.

Bezüglich des Bolonka sind wir die erste und einzige offizielle Merle – Bolonka Zucht in Deutschland und Weltweit.
Nach jahrelanger gewissenhafter Zucht, mit dem Bewusstsein der großen Verantwortung die man bei einem solchen Schritt übernimmt, ist nun die erste Etappe des gesteckten Zieles erreicht:
Wir betreiben eine seriöse Zucht, in der eine neue Rassevariante nicht einfach so urplötzlich und unvorhergesehen auftaucht, in dem Mischlinge oder andere Rassen heimlich und oft unüberlegt verpaart werden. Wir züchten nach dem ältesten Bolonkarassestandard, nach dem alle Farben ohne Einschränkung erlaubt sind. Dies entspricht der ursprünglichen Idee des Bolonka Zwetna als buntem Schoßhund.

Wir sind sehr stolz, dass wir die Ahnengalerie unserer Zuchthunde 10 – 20 Generationen zurück verfolgen können. In den Ahnentafeln unserer Hunde ist genau ersichtlich wann welcher Hund mit welchen Merkmalen eingekreuzt wurde. Unsere Merle Bolonka gehen auf eine einzige Einkreuzung mit einem Merle - Chihuahua zurück und wurde ab F1 Generation Chiwalonka® genannt. Dadurch war der Grundstein gelegt für eine neue einzigartige Kleinhunderasse, deren Rassename Chiwalonka® markenrechtlich auf unseren Namen eingetragen und geschützt worden ist.


Merle Zuchtkriterien

chiwalonka_q_76_200x300.pngNur ein Hund aus einem Wurf in dem alle Welpen phänotypisch dem Bolonka-Rassestandard entsprechen, wurde jeweils in den nächsten 4 Generationen wieder mit einem reinen, inzuchtfreien Bolonka verpaart. Dabei haben wir das größtmögliche Maß an genetischer Vielfalt erreicht und somit auch einen Beitrag zur genetischen Gesundheit geleistet. Hierbei gilt das Lob auch unserem Verein dem VRZ (Vereinigte Rassehundezüchter e. V.) und dem deutschen Hundestammbuch, die die Rahmenbedingungen setzen, um eine seriöse und fortschrittliche Zucht zu gewährleisten.
Ein echter Merle-Bolonka kann nur entstehen, wenn man wie wir nach jahrelanger Zucht über mindestens 4 Generationen reinrassige Bolonka einkreuzt. Während dieser Zeit dürfen sich die entstandenen Welpen noch nicht Bolonka nennen, müssen aber alle das typische Aussehen haben. Erst dann kann man wirklich reinrassige Merle-Bolonka mit entsprechender Ahnentafel vorweisen.

Außer uns gibt es daher bis heute keine andere offizielle Merle - Bolonkazucht, andere als Merle Bolonka angebotene Hunde sind nicht nach offiziellen Kriterien gezüchtet!
Wer sich als Züchter mit Merle auseinander setzen will, muss fundierte genetische Kenntnisse besitzen und sich mit dem aktuellen Stand der Wissenschaft in der Merle-Zucht auseinander setzen.

Als seriöse Zucht stehen für uns das Wohl und die Gesundheit unserer Hunde an erster Stelle. Wir agieren deshalb sehr zurückhaltend und gehen keine unnötigen Risiken in unserer Zucht ein.
In unserer Zucht respektieren wir das Lebewesen Hund!


Tiercharts - Pagerank Anzeige ohne Toolbar